Meine Publikationen

 

Insgesamt umfasst meine Publikationsliste aktuell 869 Titel bzw. Projekte.

In dieser Aufstellung sind nur meine Publikationen ab dem Jahre 2000, allerdings darunter auch öffentliche Berichterstattungen über von mir zu verantwortende Arbeitsergebnisse,  berücksichtigt. Einige Projekte, in denen ich – wie z.B. auf den seit vielen Jahren von mir verantworteten monatlichen Parlamentsseiten der „info links“, im KOMMUNALPOLITISCHEN RATGEBER auf der Homepage der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus und in meiner mehrmals im Monat erscheinenden WAHLKREIS-DEPESCHE – jedes Mal mit eigenen Beiträgen vertreten bin, sind nur einmal als Gesamtprojekt aufgeführt. 

 

 

 

  

Kategorien

 

1. Bücher und  Broschüren

 

2. Studien, Partei- und Wahlprogramme

 

3. Redaktionen und Herausgaben

 

4. Artikel

 

5. Interviews im Fernsehen, Rundfunk und in der Presse

 

6. Rundfunk- und Fernsehbeiträge, Teilnahme an Diskussionsrunden in Funk, Fernsehen und in der Presse

 

7. Reden

 

8. Betreuung

 

9. Gutachten

 

Zurück

 

 

 

1.  Bücher und Broschüren

 

1. Wie bürgernah ist die Berliner Verwaltung? Analysen und Vorschläge. Hrsg. vom kommunalpolitischen forum (berlin) e.V., Eigenverlag, Berlin 2000.

Leiter des Autorenkollektivs

 

2. Kommunale Selbstverwaltung in Sachsen. Zustand und Perspektiven. Protokoll der kommunalpolitischen Konferenz des kommunalpolitischen forums Sachsen e.V. am 11. November 2000 in Dresden.  

Mitautor

 

3. Welche Erwartungen verbinden Bürgerinnen und Bürger mit dem Einsatz neuer Medien in der Verwaltung? Thesen für das Forum D „E-Government und Kunden“ auf dem Berliner Verwaltungsreform-Kongress am 22./23. Mai 2000 in Berlin (Konferenzmaterialien: gedruckt und CD).

Autor

 

4. Basisorganisationen – Wahlkreisaktive – Bezirksvorstand. Arbeitsteilung und Kooperation zwischen Basisorganisationen, Wahlkreisaktiven und Bezirksvorstand. Die Verbesserung von Informations- und Kommunikationsstrukturen unter den neuen landes- und bezirkspolitischen Bedingungen. Vorstellungen und Gedanken zur PDS-Arbeit in Hohenschönhausen (Bezirksverband Lichtenberg). Hrsg. vom Bezirksvorstand Lichtenberg der PDS. Eigenverlag. März 2002.

Autor (mit Heinz Ruffert) 

 

5. Statt ständig Waterloo melden zu müssen, endlich von Jena und Auerstedt reden können. Thesen für den Arbeitskreis „eGovernment im Verwaltungsreformprozess: Erwartungen und Realität“ auf dem 7. KPMG-Kongress zur Modernisierung der Ministerialverwaltung. Berlin, am 5./6. September 2002.

Autor

 

6. Spart Rot-Rot die Hauptstadt tot? Fakten und Argumente zur Konsolidierungspolitik der Koalition von SPD und PDS in Berlin. Berlin, im September 2002.

Autor

 

7. Wahlkampfzeit ist „Erntezeit“. Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus dem Bundestagswahlkampf 2002 für die Arbeit von Basisorganisationen. Heft 2 der Reihe „Von BO zu BO“. Hrsg. vom Bezirksvorstand Lichtenberg der PDS. Berlin, im Dezember 2002. 

Leiter des Autorenkollektivs

 

8. Bis dahin. Und schon weiter. Das erste Jahr in Regierungsverantwortung. Eine Bilanz der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag. Berlin 2003.

Mitautor

 

9. Der Bezirk als Bürgerkommune. Bezirkspolitisches Leitbild der PDS Berlin. Bde. 1 bis 3. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin. Berlin, im September 2003.

Leiter des Autorenkollektivs

 

10. 926 x für Berlin. Zwischen Altlast und Zukunft. Eine Halbzeitbilanz der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Berlin, im April 2004

 

11. Die besten Bürgerämter sind im Osten. Untersuchungen zur Bürgerfreundlichkeit der Berliner Bürgerämter. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag. Juli 2004.

Leiter des Autorenkollektivs 

 

12. Berlin auf dem Weg zur virtuellen Stadt. Untersuchungen zur Bürgerorientiertheit des Internetauftritts der Berliner Verwaltung. Hrsg. von der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. Eigenverlag. Berlin, August 2004.

Leiter des Autorenkollektivs

 

13. Antifaschismus als humanistisches Erbe in Europa. Festschrift zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Rolf Richter. Berlin 2005.

Mitautor

 

14. Marion Böker / Giyasettin Sayan: Saddams tödliche Diplomaten in Berlin. Attentat auf kurdischen Studentenkongress vom 1. August 190 in Berlin (West) bis heute straflos. EVRA VERLAG / Politik, Berlin 2005.

Autor des Vorwortes

 

15. Fortsetzung folgt… Bilanzbroschüre der Fraktion Die Linkspartei.PDS im Abgeordnetenhaus von Berlin über die Ergebnisse rot-roter Regierungspolitik in der Legislaturperiode 2001 – 2006. Hrsg. von der Fraktion Die Linkspartei.PDS im Abgeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag. Berlin, April 2006.

Mitautor

 

16. Berlin – „Werkstatt der Einheit“. Hrsg. von der Stiftung „Helle Panke“. Heft 125 der Reihe „hefte zur ddr-geschichte“. Berlin 2011.

Mitautor

 

Zurück

 

2.  Studien, Partei- und Wahlprogramme

 

1. Eckwerte für das Handeln der PDS Berlin im Rahmen der Parteistrukturreform. Material und Beschluss für die 2. Tagung des 7.   Landesparteitages der PDS Berlin. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin. Eigenverlag, Berlin 2000.

Leiter des Autorenkollektivs

 

2. Thesen zum kommunalpolitischen Paradigmenwandel unter den Bedingungen grundlegender gesellschaftlicher Umbrüche in der Gegenwart. Material zur Diskussion über Kommunal- und Verwaltungspolitik. Manuskript. Berlin 2001.

mit Wolfram Friedersdorff

 

3. Informationsmaterial zur Einführung des Euro. Für alle Fraktionen der PDS. Probleme und Handlungshinweise. Hrsg. von einer Arbeitsgruppe der Bundestagsfraktion der PDS, Manuskriptdruck, Berlin, im Februar 2001.

Leiter des Autorenkollektivs

 

4. Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt. Positionen und Vorschläge. Leporello. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag. Berlin, im Juni 2001.

Leiter des Autorenkollektivs

 

5. Miteinander für Berlin. Wahlprogramm der Berliner PDS. 2001. Eigenverlag, Berlin im Sommer 2001.

Mitglied des Autorenkollektivs

 

6. Wahlprogramm der PDS Lichtenberg-Hohenschönhausen für die BVV-Wahl 2001. In: Wahlausgabe von „Info links“.

Mitglied des Autorenkollektivs

 

7. Koalitionsvereinbarung zwischen der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) – Landesverband Berlin – und der Partei des Demokratischen Sozialismus (PDS) – Landesverband Berlin – für die Legislaturperiode 2001 – 2006. Verantwortung für den Abschnitt zur Verwaltungsreform. Berlin, Januar 2002.

Mitautor

 

8. Bürgerkommune Lichtenberg. Ein Projekt zum bürgernahen Ausbau der Bezirksverwaltung Lichtenberg. Berlin, im März 2002.

Autor

 

9. Zum Selbstverständnis eines Kiezbeirates. Strategisches Papier sowie Handlungsgrundlage für den Kiezbeirat im Nachbarschaftstreff Anna-Ebermann-Straße. Berlin, Mai 2002.

Autor

 

10. Problembeschreibung und Arbeitskonzept für die Projektgruppe des Landesvorstandes Berlin der PDS „Bezirkliche Selbstverwaltung“

Leiter des Autorenkollektivs

 

11. Strukturen effektivieren – die PDS politisch stärken. Beschluss der 1 Tagung der 2. Hauptversammlung der PDS Lichtenberg am 25. Januar 2003.

Leiter des Autorenkollektivs

 

12. Bezirkliche Selbstverwaltung und Stärkung der Demokratie. Problemskizze und mehrere Diskussionsmaterialien für die gleichnamige Projektgruppe des Landesvorstandes der PDS Berlin. In: www.pds-berlin.de („Projekte“).

Leiter des Autorenkollektivs

 

13. Der Bezirk als Bürgerkommune. Beschluss des Landesparteitages der PDS Berlin vom 21. September 2003.

Leiter der Autorengruppe

 

14. Lichtenberg auf dem Weg zur Bürgerkommune. Beschluss der Hauptversammlung der PDS Lichtenberg vom 24. November 2003.

Mitglied der Autorengruppe

 

15. Studie: Kommunalpolitik vor neuen Herausforderungen. Zur Diskussion in der Bundesarbeitsgemeinschaft „Kommunalpolitik“ bei der PDS, bei den PDS-Landtagssprecherinnen und -sprechern für Kommunalpolitik sowie bei den Kommunalpollitischen Foren. Berlin 2003.

Autor

 

16. Studie: Lokale Demokratie stärken – zivilgesellschaftliche Selbstverantwortung unterstützen. Zur Diskussion in der Bundesarbeitsgemeinschaft „Kommunalpolitik“ bei der PDS, bei den PDS-Landtagssprecherinnen und -sprechern für Kommunalpolitik sowie bei den Kommunalpolitischen Foren. Berlin 2003.

Autor

 

17. Studie: Potenziale und Perspektiven beim Einsatz datengestützter Technologien in der Verwaltung. Zur Diskussion in der Bundesarbeitsgemeinschaft „Kommunalpolitik“ bei der PDS, bei den PDS-Landtagssprecherinnen und -sprechern für Kommunalpolitik sowie bei den Kommunalpolitischen Foren. Berlin 2003.

Autor

 

18. Berliner Bürgerinnen und Bürger beraten über den Haushalt – Berlin-Mitte als Modell? Broschüre über einen Workshop am 10. Dezember 2003 von Carsten Herzberg

Mitarbeit

 

19. Problempapier: Europapolitische Wachstumsfaktoren der Region Berlin-Brandenburg nach der EU-Osterweiterung. Zur Diskussion zwischen den PDS-Landesverbänden Berlin und Brandenburg. Berlin 2004.

Autor

 

20. Zur Berliner politischen und Verwaltungsstruktur. Projektgruppe „Kommunale Selbstverwaltung“ beim PDS-Landesvorstand Berlin. Berlin 2004.

Leiter des Autorenkollektivs

 

21. Kommunale Selbstverwaltung im Spannungsfeld von Kontinuität und Modernisierung. Studie für eine internationale wissenschaftliche Konferenz der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 24./25. Mai 2004 in Moskau. Manuskriptdruck Berlin 2004 (liegt auch in russischer Sprache vor und wird für eine Buchveröffentlichung vorfbereitet).

Autor

 

22. Das Ende und der Anfang. Erinnerungen an die Berliner PDS im Wendejahr 1989/1990. Erscheint in Fortsetzungen bei www.zotl.de

Autor

 

23. Eine starke Bürgergesellschaft in starken Kommunen. Kommunalpolitische Leitlinien der PDS.  Entwurf. Eigenverlag sowie in www.zotl.de (Seite „MeinStandpunkt“) und www.pds-kommunalpolitik.de 

Mitautor 

 

24. Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berlin. Gesetz zur Änderung der Verfassung von Berlin vom 16. Juni 2005

Mitautor

 

25. Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berlin. Gesetz zur Änderung des Bezirksverwaltungsgesetzes vom 16. Juni 2005

Mitautor

 

26. 4. Verwaltungsreformgesetz. März 2005

Mitautor

 

27. Mitarbeit an Wahlmaterialien (Broschüre A – Z; Wahlprüfsteine, Forderungskatalog Kommunalpolitik). Hrsg. vom Parteivorstand der PDS bzw. der Linkspartei.PDS, Berlin  2005

Mitautor

 

28. Leporello „Sie wollen selbst entscheiden? Das können Sie jetzt!“ Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, Juli 2005.

Autor

 

29. Leporello „Demokratie vor Ort“. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, Juli 2005.

Autor

 

30. Gesetz zur Änderung der Verfassung von Berlin über Absenkung des kommunalen Wahlalters auf 16 Jahre vom 15. September 2005

Mitautor

 

31. Gesetz zur Änderung des Landeswahlgesetzes über Absenkung des kommunalen Wahlalters auf 16 Jahre vom 15. September 2005

Mitautor

 

33. Zur Zukunft der Berliner Bürgerämter. Ein Beitrag zur Leitbilddebatte (6. Oktober 2006)

Autor

 

34. Direkte Demokratie leicht gemacht. Faltblatt zum Tag der offenen Tür am 13. Mai 2006. Hrsg. von der Fraktion Die Linkspartei.PDS im Abgeordnetenhaus von Berlin, Berlin, Mai 2006.

Autor

 

35. Lokale Demokratiebilanzen und Leistungsgarantien in der Verwaltung. Konzept für ein Projekt zur Verwaltungsmodernisierung (März 2007).

Autor

 

36. Bürger- und Ordnungsämter als bürgernahe Dienstleistungseinrichtungen. Probleme und Erfahrungen sowie Handlungskonsequenzen für die Landes- und die Bezirkspolitik (Dezember 2007).

Leiter des Autorenkollektivs

 

37. Der Weg in die digitale Zukunft und aus der digitalen Spaltung. Positionspapier für die Klausur der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus vom 25. Februar 2008.

Autor

 

38. Halbirrtümer und Sechzehntelwahrheiten. Zu den Argumenten pro Tempelhof der ICAT. Info-Blatt in Vorbereitung des Volksentscheides am 27. April 2008.

Autor

 

39. Was hat mich Tempelhof zu interessieren? Info-Blatt in Vorbereitung des Volksentscheides am 27. April 2008.

Autor

 

40. Für starke Bezirke in einem starken Berlin. Beschluss der 3. Tagung des 1. Landesparteitages der Partei DIE LINKE Berlin

Mitglied der Arbeits- und Autorengruppe

 

41. Analyse über die Umsetzung der Kommunalpolitischen Leitlinien im Landesverband Berlin der Partei DIE LINKE

Leiter des Autorenkollektivs

 

42. Handbuch für den Wahlkampf 2011 im Alt-Bezirk Hohenschönhausen. Analysen, Konzeptionen und Planungen (ca. 150 Seiten; wird ständig aktualisiert). Berlin 2011 (Eigenverlag)

Leiter des Autorenkollektivs

 

43. Diverse Wahlkampfmaterialien (Programme, Flugblätter, Leporellos). Berlin 2011 (Eigenverlag)

Autor

 

Zurück

 

 

3.  Redaktionen und Herausgaben

 

1. Bannmeilen-Info. Beilage zur Info links. PDS-Bezirkszeitung in Lichtenberg-Hohenschönhausen (monatlich ab Januar 2001) Ab Januar 2005 fortgeführt als zwei ständige Seiten in der monatlichen Ausgabe von „info links“..

Redakteur und V.i.S.d.P.

 

2. Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt. Erfahrungen und Erwartungen Betroffener – Positionen und Diskussionsangebote der PDS-Fraktion. Protokoll der Anhörung von Verbänden, Organisationen und Initiativen am 7. April 2001. Broschüre. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Angeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag, Berlin, im Juni 2001.

Leiter des Herausgeberkollektivs und V.i.S.d.P.   

 

3. Aus der Arbeit der Projektgruppe „Bezirkliche Selbstverwaltung und Ausbau der Demokratie“. Informationsmaterial für die Delegierten der 3. Tagung des 8. Landesparteitages der PDS Berlin. Eigenverlag. Berlin, 19. Februar 2003.

Herausgeber

 

4. Ulrike Hauffe: Gender Mainstreaming. Ein neues Steuerungsmodell zur tatsächlichen Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern. Reihe „Aus der Praxis für die Praxis: Beiträge zur Verwaltungsreform“. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Eigenverlag. Februar 2003.

Herausgeber

 

5. Vom Mengen- zum Qualitäts-Controlling. Ziel- und Wirkungsorientierung und ePBN. Dokumentation einer Veranstaltung des Kommunalpolitischen Forums Berlin und der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Hrsg. vom kommunalpolitischen forum (berlin) e.V. Berlin, im April 2003.

Herausgeber

 

6. Zielsysteme als Instrument einer ergebnisorientierten Steuerung. Dokumentation einer Veranstaltung des Kommunalpolitischen Forums Berlin und der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Hrsg. von der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin (Eigenverlag). Berlin, im Dezember 2003.

Herausgeber

 

7. Daniel Tietze: Rechtsextremismus und Wahlkampf. Eine Handreichung für die Arbeit am Wahlkampfstand. Berlin, im Juni 2006.

Herausgeber

 

8. WAHLKREIS-DEPESCHE. Ein vierseitiger elektronischer Newsletter des Wahlkreis-Abgeordneten Peter-Rudolf Zotl für die Basisorganisationen, aber auch für weitere interessierte Einwohnerinnen und Einwohner, für Vereine, Initiativen und Institutionen im Lichtenberger Wahlkreis 2. Erscheint seit Dezember 2006 in unregelmäßigen Abständen etwa 40 Mal im Jahr

Autor und Herausgeber

 

9. Kommunalpolitischer Ratgeber. Über Homepage www.linksfraktion-berlin.de. Hrsg. von der Abgeordnetenhausfraktion Berlin der Linkspartei (ab Mai 2007).

Verantwortlich und Mitautor 

 

Zurück

 

 

4.  Artikel

 

1. Warum brauchen wir dringend eine konfliktprognostische Politikberatung? In: Konfliktforschung aktuell. Wissenschaftliche Mitteilungen des Vereins für angewandte Konfliktforschung Berlin e.V., Heft 3/2000.

 

2. Modern, aber schnell wieder vergessen. 11. Juli 1990: Ostberlin gibt sich eine neue Verfassung. In: Neues Deutschland vom 11. Juli 2000, S. 5.

 

3. Rede auf der 1. Tagung des 7. Bundesparteitages der PDS zum Antragsverfahren. In: Disput / Pressedienst 10/2000, S. 41.

 

4. Überlegungen zur Reform der Berliner Territorialstruktur. In: Disput 12/2000, S. 15 ff.

 

5. „Obrigkeitskommune“ leistet Widerstand. In: Neues Deutschland vom 5. September 2000, S. 17.

 

6. Vom großen Elend der winzigen Riesen. In: Die Landeszeitung. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin. Nr. 16, S. 3.

 

7. Rot-Grün und die linke Opposition. In „Info links“. PDS-Zeitung für Lichtenberg-Hohenschönhausen. Nr. 3/2001, S. 6.

 

8. Gesellschaftswandel und unsere Kommunalpolitik. In: Disput 3/2001, S. 16 ff.

 

9. Markenzeichen mit weit reichenden Wurzeln. Kontinuität und Neues in der Entwicklungspolitik der Berliner PDS. In: Disput 7/2001, S. 6.

 

10. Zukunft der Stadt? – Städte der Zukunft! Der Deutsche Städtetag vor der Mannheimer Hauptversammlung. In: PDS - kommunal, Heft 1/2003, S. 5ff.

 

11. Kommunale Selbstverwaltung in Berlin. In: PDS – kommunal, Heft 1/2003, S. 54 ff.

 

12. Der Bezirk als Bürgerkommune. In: PDS – kommunal, Heft 2/ 2003, S. 9 ff.

 

13. Zu den Überlegungen „Kommunalpolitik vor neuen Herausforderungen“. In: PDS – kommunal, Heft 3/2003, S. 59 f.

 

14. Kommunalpolitik unter den Bedingungen zunehmender Europäisierung. In: PDS – kommunal, Heft 4/2003, S. 31.ff

 

15. „Nur“ die Wahrheit akzeptieren. In: Die Landeszeitung. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin. Nr. 24, S. 2.

 

16. Kalenderblatt zur SED im Dezember 1989. In Landeszeitung. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin als Beilage zu den Bezirkszeitungen (Dezember 2004) 

 

17. Eine erkennbare Handschrift für Tausende Einzelentscheidungen. Zum Entwurf der Kommunalpolitischen Leitlinien der PDS. In: Disput. Heft 3/05, S. 31 ff.

 

18. Wer hingeht, soll entscheiden können. Direkte Demokratie in Berlin. In: Disput. August 2005. S. 20 f.

 

19. Zurück blicken, vorwärts denken. In: zwanzigplus. Festzeitung anlässlich des 20. Gründungsjubiläums der Abgeordnetenhausfraktion DIE LINKE. April 2010, S. 1.

 

20. Zitzewitz oder doch lieber Karl Marx. Gedanken zum Programmentwurf der LINKEN. In „info links“, Zeitung des Bezirksverbandes Lichtenberg der LINKEN (Juliausgabe 2010) und auf der Internetseite des Bundesvorstandes DER LINKEN (Programmdebatte).

. 

21. Kalenderblatt zum 20. Jahrestag der ersten Gesamtberliner Abgeordnetenhauswahlen 1990. In Landeszeitung. Hrsg. vom Landesvorstand der PDS Berlin als Beilage zu den Bezirkszeitungen (Dezember 2010) 

 

 

 

 Zurück

 

 

5. Interviews im Fernsehen, Rundfunk und in der Presse

 

1. PDS: Bürgernähe ist machbar. In: Neues Deutschland vom 22. März 2000, S. 17.

 

2. Mehr Bürgerinteressen in den Vordergrund rücken. In: Morgenpost (Lokalanzeiger) vom 4. September 2000, S. 1.

 

3. Interviews im Zusammenhang mit zehn Jahren Einheit Berlins sowie Problemen  von Berlin (Ost) im September / Oktober 2000 in

SFB-Fernsehen

Videofilm der Universität Paris (Projektarbeit von Politikstudenten)

 

4. Interviews und Gespräche im Zusammenhang mit aktuellen Gesprächen der Verwaltungs- und Gebietsreform (Dezember 2000) in Berlin in

SFB-Abendschau

Radio Berlin aktuell

apn-ddp

dpa

Tagesspiegel

Neues Deutschland

 

5. Interviews und Vorstellung in der Bremer Internetpräsentation anlässlich eines Studienbesuches des Ausschusses für Verwaltungsreform des Abgeordnetenhauses von Berlin

in Bremen im September 2000

 

6. Interviews und Erwähnung im Zusammenhang mit der am 1. Januar 2001 vollzogenen Gebietsreform in

SFB-Abendschau

Inforadio

Radio FAZ

ND

Berliner Zeitung

Tagesspiegel

Berliner Morgenpost

taz – Die Tageszeitung

 

7. Informationen in der örtlichen Presse von Lichtenberg-Hohenschönhausen über den auf Einladung des Wahlkreisabgeordneten Dr. Peter-Rudolf Zotl erfolgten Rundgang des Bezirksbürgermeisters Dr. Wolfram Friedersdorff sowie seines Treffens mit Bürgerinitiativen um den Malchower Weg im März 2001

 

8. Informationen in der örtlichen Presse von Lichtenberg-Hohenschönhausen über den auf Einladung des Wahlkreisabgeordneten Dr. Peter-Rudolf Zotl erfolgten Rundgang der

Bezirksstadträte Katrin Lompscher und Dr. Andreas Prüfer sowie des anschließenden Bürgerforums zur Wartenberger Straße im April 2002

 

9. Interviews und Berichte über die Einweihung eines von Peter-Rudolf Zotl maßgeblich bewirkten Fußgängerüberwegs in der Wartenberger Straße, über den Stand der

Verwaltungsreform in Berlin, über die Gesetzesanträge zu mehr Demokratie in den Bezirken sowie zum deutlichen Ausbau der bürgernahen Dienstleistungen in der Berliner

Verwaltung (August – September 2002) in

SFB-Hörfunk

Inforadio Berlin

dpa

Neues Deutschland

Morgenpost

Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

Berliner Zeitung

Berliner Abendblatt

 

10. Berichte über die Initiative von PDS und SPD zur Erhöhung der Bürgerdienstleistungen in der Berliner Verwaltung (Februar 2003)

SFB-Hörfunk

Info-Radio

dpa

Morgenpost

Neues Deutschland

Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

 

11. Informationen und Berichte über die PDS-Positionen zur bezirklichen Selbstverwaltung (Sommer 2003)

Abendschau

SFB-Hörfunk

dpa

Berliner Zeitung

Morgenpost

Neues Deutschland

Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

 

12. Berichte über das PDS-Projekt „Der Bezirk als Bürgerkommune“ (September 2003)

Berliner Zeitung

Berliner Morgenpost

Die Welt

Tagesspiegel

Inforadio

Frankfurter Allgemeine Zeitung

taz – Die Tageszeitung

 

13. Berichte zu Ordnungsämtern und Beamtenlaufbahnen (Dezember 2003)

Berliner Morgenpost

Neues Deutschlabd

jungle world

 

14. Debatten über die Nichteinhaltung des Zeitplanes zur Errichtung von bezirklichen Ordnungsämtern (März 2004)

rbb – Fernsehen

Inforadio

Neues Deutschland

Berliner Morgenpost

Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

 

15. Interviews und Berichte über die PDS-Untersuchung 2004 zu den Bürgerämtern (Juni 2004)

Neues Deutschland (2x)

Berliner Zeitung (2x)

Berliner Morgenpost (2x)

Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

Berliner Kurier

BZ

Märkische Oderzeitung

Der Nordostberliner

Inforadio

Tagesschau (2x)

TV Berlin

fab-Fernsehen

 

16. Interviews zur Dienstleistungsqualität der Verwaltung (August 2004)

rbb-Abendschau

TV Berlin

Berliner Morgenpost

Der Tagesspiegel

 

17. Website-Test der Landtagspolitiker. In: Politik & Kommunikation. Ausgabe 19. September 2004. Informationen darüber auch in

Neues Deutschland

Berliner Zeitung

Berliner Morgenpost

Der Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

dpa

 

18. Interview in der Mitgliederzeitschrift der Wohnungsbaugenossenschaft „Humboldt-Universität“. Ausgabe Dezember 2004, Seite 8.

 

19. Interviews im Zusammenhang mit der bevorstehenden Einbringung von Gesetzen zu bezirklichen Bürgerentscheiden in Berlin  (Januar 2005)

Berliner Morgenpost

Der Tagesspiegel

Berliner Zeitung

ddp

 

20. Interviews und Gespräche im Zusammenhang mit der Auflösung des Ausschusses „Berlin – Brandenburg“

ddp

Berliner Zeitung

Berliner Morgenpost

Der Tagesspiegel

taz – Die Tageszeitung

 

21. Interviews und Gespräche im Zusammenhang mit der Einbringung der Gesetze „Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berliner“

rbb – Abendschau

Neues Deutschland

Berliner Morgenpost

Die Welt

taz – Die Tageszeitung

Der Tagesspiegel

dpa

 

22. Bericht über eine öffentliche Matinee-Veranstaltung mit Peter-Rudolf Zotl bei der Fraktion UL im Stadtrat Freiburg/Br. Am 3. April 2005

Badensche Zeitung

 

23. Gespräche über das zur zweiten Lesung vorgelegte Ergebnis von „Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berliner“

rbb-Abendschau

tv berlin

rbb-Hörfunk

Neues Deutschland

Berliner Morgenpost

Die Welt

Berliner Zeit

Der Tagesspiegel

 

24. Simulation im Abgeordnetenhaus. Studenten debattieren im Verwaltungsreform-Ausschuss das Wahlalter 16. Bericht über ein Rollenspiel mit Studierenden der Bundesverwaltungsakademie. In: Neues Deutschland vom 1. Juli 2005, Seite 17 (auch im Landespressedienst vom 30. Juni 2005). 

 

25. Mehrere Medienbeiträge zu diversen Themen der Berliner Verwaltungsmodernisierung (Ordnungsämter, Bürgerhaushalt usw.) sowie zur Linkspartei im Juli 2005

ARD – Morgenmagazin

rbb-Abendschau

Neues Deutschland

taz – Die Tageszeitung

Berliner Morgenpost

Die Welt

 

26. Mehrere Medienbeiträge zur Absenkung des kommunalen Wahlalters auf 16 Jahre im September 2005

tv berlin

Inforadio

Neues Deutschland

 

27. Umfassende Medienberichterstattung anlässlich der ersten Fachkonferenz zu den Berliner Bürgerämtern im Oktober 2005

Berliner Zeitung

Tagesspiegel

Berliner Morgenpost (2 x)

Neues Deutschland

Die Welt

taz – Die Tageszeitung

 

28. SPD misstraut Volkes Stimme. Zum Stand der Erarbeitung von vereinfachten Volksbegehren und Volksentscheiden auf Landesebene. In: taz. Die Tageszeitung vom 17. November 2005, Seite 21.

 

29. Zur weiteren Entwicklung der Berliner Bezirke (Herbst 2007 / Sommer 2008)

Berliner Zeitung

taz – Die Tageszeitung

Landesredaktion von Radio Berlin-Brandenburg

 

 

Zurück

 

6.  Rundfunk- und Fernsehbeiträge, Teilnahme an Diskussionsrunden in Funk, Fernsehen und in der Presse, Diareihen

 

1. Abgeordnete stellen sich vor: Peter-Rudolf Zotl (PDS). SFB-Abendschau am 4. Dezember 2000.

 

2. Das lange Warten in Bürgerämtern. In: Morgenpost vom 14. März 2001.

 

3. Leserforum der Berliner Zeitung am 20. März 2001 zur Gebietsreform und Bürgernähe der Verwaltung „Verheiratet – was nun?“ mit Dr. Eckart Werthebach (Innensenator), Alex Lubawinski (Bezirksbürgermeister von Pankow), Uwe Januszewski (Hauptpersonalrat) und Dr. Peter-Rudolf Zotl (Vorsitzender des Ausschusses für Verwaltungsreform im Abgeordnetenhaus von Berlin)

 

4. Debatte im Info-Radio über die bezirkliche Selbstverwaltung am 14. November 2002 mit Kirsten Flesch (SPD), Alexander Ritzmann (FDP), Matthias Wambach (CDU), Wolfgang Wieland (Bündnis 90/ Die Grünen) und Thorsten Gabriel (Info-Radio)  

 

5. eCity-Kongress Berlin. Übertragung im Offenen Kanal Berlin am 3. und 4. Januar 2004.

 

6. Diskussionsrunde zum Bürokratieabbau in der rbb-Abendschau – mit Dorit Knieling (rbb), Kirsten Flesch (SPD), Barbara Oesterheld (Bündnis 90/Die Grünen). Kai Wegener (CDU) und Peter-Rudolf Zotl (PDS) am 9. September 2004.

 

7. Diskussionsrunde zur Einbringung von Gesetzesanträgen über bezirkliche Bürgerentscheide in der rbb-Abendschau – mit Christian Walther (rbb), Volker Ratzmann (Bündnis 90 / Die Grünen), Matthias Wambach (CDU) und Peter-Rudolf Zotl (PDS) am 17. März 2005.

 

8. Gespräch im rbb-Hörfunk (Landesstudio Berlin) über „Mehr Demokratie in den Bezirken“ – mit Gregor Hofmann (CDU) und Peter-Rudolf Zotl (PDS) am 2. Juni 2005.

 

9. Wie interkulturell ist die Berliner Verwaltung im Jahre 2015? Eine Sendung bei Radiomultikulti Berlin am 29. September 2005.

 

10. Wahlalter 16. Ein Gespräch bei rbb am 14. Oktober 2005.

 

11. Podiumsteilnehmer bei einer Diskussionsveranstaltung über die Zukunft der Bürgerämter am 10. Oktober 2007 im Rathaus Yorckstraße 

 

12. Podiumsteilnehmer bei einer Diskussionsveranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung zur Verwaltungsreform in Berlin (23. November 2007)

 

13. Podiumsteilnehmer bei einer Diskussionsveranstaltung des kommunalpolitischen forums berlin e.v. über die Zukunft der Berliner Bezirke (11. Juli 2008)

 

 

Zurück

  

7.  Reden

 

1. Berlin im entscheidenden Jahr der Verwaltungs- und Gebietsreform. Rede auf der 6. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 9. März 2000 (Plenarprotokoll, S. 256 ff.).

 

2. Kein Geheimklub, sondern öffentliche Debatte. Zur Expertenkommission „Staatsaufgabenkritik“. Rede auf der 13. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 13. Juli 2000 (Plenarprotokoll, S. 686 f.).

 

3. Warum brauchen wir dringend eine konfliktprognostische Politikberatung? Vortrag vor dem Verein für angewandte  Konfliktforschung Berlin e.V. am 18. Juli 2000.

 

4. Rede auf der 1. Tagung des 7. Bundesparteitages der PDS zum Antragsverfahren. Cottbus,

 

5. LEA-Aufgaben in die Bezirke, aber unter Beachtung des Datenschutzes. Rede auf der 19. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 30. November 2000 (Plenarprotokoll, S. 1050 f.)

 

6. Bürgernähe - Dreh- und Angelpunkt und Hauptproblem der Berliner Verwaltungsreform. Referat auf der Konferenz der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin „Wie bürgernah ist die Berliner Verwaltung?“. Berlin, . November 2000.

 

7. Progressive Entstaatlichung zwischen Kommunalisierung und Privatisierung. Referat auf der Kommunalpolitischen Konferenz 2000 des Kommunalpolitischen Forums Sachsen e.V. am 11. November 2000.

 

8. Was erwarten die Bürgerinnen und Bürger vom Einsatz neuer Medien in der Verwaltung? Referat auf dem Forum D des Berliner Kongresses für Verwaltungsmodernisierung am 23./24. Mai 2001.

 

9. Berlins Bezirke – starke Dienstleister für die Bevölkerung und die Wirtschaft. Rede in der Aktuellen Stunde auf der 21. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 18. Januar 2001 (Plenarprotokoll, S. 1206 ff.).

 

10. Ehrung von Nationalsozialismus und Antisemitismus aus dem öffentlichen Straßenbild tilgen. Rede auf der 21. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 18. Januar 2001 (Plenarprotokoll, S. 1222).

 

11. Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt. Anhörung von Verbänden, Organisationen und Initiativen durch die PDS-Fraktion im Angeordnetenhaus von Berlin am 7. April 2001.

 

12. Zum Zwischenbericht der Expertenkommission für Staatsaufgabenkritik. Rede im Rahmen der Großen Anfrage auf der 30. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 28. Juni 2001 (Plenarprotokoll, S.1696 ff.). 

 

13. Eine Novellierung des gesamten Verwaltungsreform-Grundsätzegesetzes ist erforderlich. Rede auf der 12. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 30. Mai 2002 (Plenarprotokoll, S. 663 f.).

 

14. eGovernment in der Verwaltungsreform. Referat und Leitung eines Arbeitskreises auf dem Kongress der KPMG am 5. September 2002 in Berlin „eGovernment und die Reform der Ministerialverwaltungen“

 

15. Begründung des Themenvorschlags von SPD und PDS für eine Aktuelle Stunde. Rede auf der 21. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 14. November 2002 (Plenarprotokoll, S. 1352 f.).

 

16. Bezirkliche Selbstverwaltung stärken – Bürokratie abbauen. Rede im Rahmen der Aktuellen Stunde in der 21. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 14. November 2002 (Plenarprotokoll, S. 1376 ff.).

 

17. Keinen sinnlosen Aktivismus. Rede zu Anträgen der CDU-Fraktion zum Umgang mit Einzelergebnissen der „Scholz-Kommission“ auf der 21. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 14. November 2002 (Plenarprotokoll, S. 1452 f.). 

 

18. Gesetz über die Senkung der Personalkosten in der Berliner Verwaltung. Antrag der Fraktion der CDU. Rede auf der 23. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 12. Dezember 2002 (Plenarprotokoll, S. 1627).

 

19. Abschaffung der Bezirke durch finanzielle Erdrosselung verhindern. Rede auf der 23. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 12. Dezember 2002 (Plenarprotokoll, S. 1645).

 

20. Ziel- und wirkungsorientiertes Controlling. Rede auf der 24. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 16. Januar 2003 (Plenarprotokoll, S. 1774). 

 

21. Ziel- und wirkungsorientiertes Controlling. Von der Mengen- zur Qualitätskontrolle. Veranstaltung des kommunalpolitischen forums (berlin) e.V. und der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin am 24. Januar 2003.

 

22. Keine Beschlüsse zu Dingen, die ohnehin bereits beschlossen sind. Rede auf der 27. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 13. März 2003 (Plenarprotokoll, S. 2054 ff.).

 

23. Wir entrümpeln den Berliner Bürokratiedschungel – Feldschutzgesetz abschaffen! Rede auf der 30. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 8. Mai 2003 (Plenarprotokoll, S. 2319).

 

24. Mehr Berlin, weniger Staat (36) – Aufhebung der Geschäftsanweisung Nr. 7/84 über das „Leichen- und Bestattungswesen“. Rede auf der 32. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 12. Juni 2003 (Plenarprotokoll, S. 2500 f.).

 

25. Zentrale Ordnungsämter in den Berliner Bezirken. Rede auf der 33. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 26. Juni 2003 (Plenarprotokoll, S. 22599 f.).

 

26. Workshop: Der Bezirk als Bürgerkommune. 30. August 2003 in Berlin

 

27. Erstes Gesetz zur Rechtsvereinfachung und Entbürokratisierung. Rede auf der 35. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 11. September 2003 (Plenarprotokoll, S. 2803).

 

28. Pro Berlin (1) und (2). Rede auf der 35. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 11. September 2003 (Plenarprotokoll, S. 2833 ff.).

 

29. Kommunale Dienstleistungen und EU-Liberalisierung. Gleichnamige Konferenz der PDS im Europaparlament am 20. September 2003 in Potsdam

 

30. Zielsysteme als Instrument ergebnisorientierter Steuerung. Veranstaltung des kommunalpolitischen forums (berlin) e.V. und der PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin am 26. September 2003

 

31. Kongress „eCity Berlin“. Veranstaltung des Senats von Berlin und der Wirtschaft am 4. November 2003 im Roten Rathaus

 

32. Demokratie von unten. Veranstaltung des Stadtforums von unten am 17. November 2003

 

33. Die Verwaltungs-Homepage – Visitenkarte einer bürgernahen Dienstleistungsverwaltung. Veranstaltung des kommunalpolitischen forums (berlin) e.V. am 12. Dezember 2003 in Berlin

 

34. Zur Rolle der Steuerungsdienste. Aus der Reihe „Aus der Praxis für die Praxis“. 19. März 2004.

 

35. Workshop: Wie weit auf dem Weg zur Bürgerkommune? 25. März 2004.

 

36. Braucht das mit Brandenburg fusionierte Berlin noch einen Senat? Podiumsdiskussion des Rates der Bürgermeister am 30. März 2004.

 

37. Einige Grundsatzprobleme der kommunalen Selbstverwaltung in Deutschland und speziell in Berlin. Referat auf einer wissenschaftlichen Konferenz am 24./25. Mai 2004 in Moskau.

 

38. Die Einrichtung bezirklicher Ordnungsämter – ein weiterer Schritt auf dem Wege zur bürgernahen Dienstleistungsverwaltung. Rede auf der 49. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 1. April 2004 (Plenarprotokoll, S. 4028 ff. sowie 4036).

 

39. Zum Gesetz über die bezirklichen Ordnungsämter. Rede auf der 52. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 3. Juni 2004 (Plenarprotokoll, S. 4356).

 

40. Deregulierung und Entbürokratisierung. Rede auf der 56. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 9. September 2004 (Plenarprotokoll, S. 4676).

 

41. Mit dem Kopf durch die Wand bringt einen Schädelbruch, aber keine Fusion. Rede auf der 58. Tagung des Abgeordnetenhauses am 28. Oktober 2004 (Plenarprotokoll. S. 4855 f. ).

 

42. Deregulierung – zwischen gefühltem und realem Missstand. Rede auf der 64. Tagung des Abgeordnetenhauses am 25. Februar 2005 (Plenarprotokoll. S. 5397 f .).

 

43. Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berliner. Rede auf der 65. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 17. März 2005 (Plenarprotokoll S. 5487 ff.).

 

44. Warum ein neues Verwaltungsreformgesetz? Rede auf der 67. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 28. April 2005 (Plenarprotokoll S. 5659 f.).

 

45. Keine Bürgerkommune ohne Verwaltungsreform. Vortrag auf der Konferenz der PDS Sachsen-Anhalt zur Bürgerkommune. 28. Mai 2005.

 

46. „Mehr Demokratie für Berlinerinnen und Berliner“. Rede in der Aktuellen Stunde auf der 69. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 2. Juni 2005 (Plenarprotokoll S. 5837 ff.)

 

47. Wahlalter 16 und bezirkliche Bürgerentscheide. Rede auf der 70. Tagung des Abgeordnetenhauses am 16. Juni 2005 (Plenarprotokoll S. 5948 f.)

 

48. Kommunales Wahlalter ab 16 Jahre und unumkehrbar in der Verfassung verankert. Rede auf der 73. Tagung des Abgeordnetenhauses am 15. September 2005 (Plenarprotokoll S. 6206 f.)

 

49. Staatsaufgabenkritik und Bürokratieabbau finden statt. Rede auf der 74. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 29. September 2005 (Plenarprotokoll S. 6288 f.)

 

50. Ein Systemwechsel in unserem kommunalpolitischen Selbstverständnis ist unumgänglich. Rede zur Einbringung der Kommunalpolitischen Leitlinien auf der 3. Tagung des 9. Bundesparteitages der Linkspartei.PDS am 11. Dezember 2005 in Dresden (auch unter www.sozialisten.de)

 

51. Benchmarking in der Berliner Verwaltung. Rede auf der 11. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 10. Mai 2007 (Plenarprotokoll S. 914 f.)

 

52. Den Reformprozess entschlossen fortsetzen. Rede auf der 13. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 7. Juni 2007 (Plenarprotokoll S. 1090 f.)

 

53. Zum Achten Gesetz zur Änderung des Berliner Bezirksverwaltungsgesetzes. Rede auf der 26. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 13. März 2008 (Plenarprotokoll S. 2384 f.)

 

54. Entbürokratisierung zu leicht gemacht. Rede auf der 27. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 10. April 2008 (Plenarprotokoll, S. 2490 f. )

 

55. Zum 8. Gesetz zur Änderung des Berliner Bezirksverwaltungsgesetzes. Rede auf der 36. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 16. Oktober 2008 (Plenarprotokoll, S. 3256 f. )

 

56. Eigenverantwortliche Bezirke in einer starken Einheitsgemeinde. Rede auf der 37. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 13. November 2008 (Plenarprotokoll, S. 3368 f.)

 

57. Personalbedarfsermittlung und systematische Personalentwicklung. Rede auf der 38. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 27. November 2008 (Plenarprotokoll, S. 3465 f .)

 

58. Mehr Professionalität beim Städtevergleich? Rede auf der 40. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 15. Januar 2009 (Plenarprotokoll, S.  3698 f.)

 

59. Ordnungsämter und zivilgesellschaftliches Zusammenleben. Rede auf der 42. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 19. Februar 2009 (Plenarprotokoll, S. 3849 f. )

 

60. Arbeit der Ordnungs- und Bürgerämter optimieren. Rede auf der 48. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 28. Mai 2009 (Plenarprotokoll, S. 4439 f.)

 

61. Einführung politischer Bezirksämter. Rede auf der 50. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 25. Juni 2009 (Plenarprotokoll, S. 4689 f .)

 

62. W-LAN für alle ermöglichen. Rede auf der 55. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 26. November 2009 (Plenarprotokoll, S. 5185f.)

 

63. Von be Berlin zu e Berlin? Rede auf der 58. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  28. Januar 2010 (Plenarprotokoll, S. 5598 f.)

 

64. Panaschieren und Kumulieren im Landeswahlrecht verankern? Rede auf der 63. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  22. April 2010 (Plenarprotokoll, S. 6019  f.)

 

65. Verbesserungen der direkten Demokratie auf Landes- und Bezirksebene. Rede auf der 68. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  1. Juli 2010 (Plenarprotokoll, S. 6452  f.)

 

66, Klare Indikatoren für gender budgeting. Schlusswort im Forum IV der Internationalen Konferenz zum Gender Budgeting in der Verwaltung (16./17. September 2010 in Berlin).

 

67. Berlin – Werkstatt der Einheit? Vortrag in der „Hellen Panke“ am 13.  Dezember 2010.

 

68. Direkte Demokratie in den Bezirken weiter erleichtert. Rede zum 10. Änderungsgesetz des Berliner Bezirksverwaltungsgesetzes auf der 77. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am 17. Februar 2011 (Plenarprotokoll, S. 7369 f.).

 

69. Einführung eines IT-Planungsrates in Berlin. Rede zu einem CDU-Antragspaket auf der 80. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  31. März 2011 (Plenarprotokoll, S.  7708).

 

70. Die Metropolenregion entwickeln! Rede zu einem FDP-Antragspaket auf der 83. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  26. Mai 2011 (Plenarprotokoll, S.  8027 f.).

 

71. Zukunftskonzept für den öffentlichen Dienst jetzt!  Rede zu einem FDP-Antrag auf der 84. Tagung des Abgeordnetenhauses von Berlin am  9. Juni 2011 (Plenarprotokoll, S. 8107 ff.).

 

72. Woher wir kommen und wohin wir müssen. Vortrag auf der Leitungstagung „ServiceStadt Berlin“ am 15. Juni 2011.

 

 

Zurück

 

8.   Betreuung

 

1. René Wolter: Die Bürgerkommune. Literaturrecherche und Praxisbericht. Im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. Mai 2000.

 

2. René Wolter: Einsatz moderner Kommunikations- und Informationsmittel in der Berliner Verwaltung – Stand und Möglichkeiten einer bürgerfreundlichen Nutzung. Recherche im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. Juli 2000.

 

3. Janine Brangenberg / Susanne Gronau: Wie ist der Internetauftritt der Berliner Verwaltung an den Interessen der Berlinerinnen und Berliner, der Wirtschaft, der Bundestags- und Bundesregierungsbehörden, der Hauptstadtfunktion Berlins sowie der osteuropäischen Partner innerhalb und azußerhalb der Europäischen Union ausgerichtet? Recherche im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. April 2004.

 

4. Janine Brangenberg / Susanne Gronau: Wie sind die Berliner Bürgerämter an den Interessen ihrer Nutzerinnen und Nutzer orientiert? Recherche im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. April 2004.

 

5. Linda Bahro / Jelena Djokic / Maria Halw: Wie haben sich die Berliner Bürgerämter seit Sommer 2004 entwickelt? Fortschrittsbericht. Recherche im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. Juni 2005

 

6. Linda Bahro / Jelena Djokic / Maria Halw: Ordnungsämter, Einbürgerung, Implementierung von Verwaltungsfortschritt. Recherche im Auftrag der PDS-Fraktion des Abgeordnetenhauses von Berlin. Juni 2005

 

7. Christopher Wunderlich: Konzeption und Gestaltung eines Kommunalpolitischen Ratgebers im Internet. Auftrag der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. Mai 2007

 

8. Christopher Wunderlich: Probleme und Erfahrungen der Berliner Ordnungs- und Bürgerämter auf ihrem Weg zur bzw. als bürgernahe Dienstleistungseinrichtungen. Recherche im Auftrag der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin. September 2007

 

Zurück

 

 

9.  Gutachten

 

1. Gutachten zur geplanten Staatsaufgabenkritik und Funktionalreform der Verwaltung im Land Brandenburg. Stellungnahme als Sachverständiger bei einer Anhörung im Brandenburger Landtag am 30. November 2000. Veröffentlicht in: Wortprotokoll der Anhörung. Manuskript. Potsdam 2001.

 

2. Gutachten zum Verwaltungsmodernisierungsgesetz. Eingereicht durch die Fraktion der SPD im Sächsischen Landtag. Stellungnahme als Sachverständiger bei einer Anhörung im Sächsischen Landtag am 22. März 2001. Veröffentlicht in: Wortprotokoll der Anhörung. Manuskript. Dresden 2001.  

 

3. Gutachten zum Regierungsentwurf für ein Gesetz zur Haushaltsstabilisierung durch Verwaltungsmodernisierung im Land Brandenburg. Stellungnahme als Sachverständiger bei einer Anhörung im Brandenburger Landtag am 8. Mai 2003.

 

4. Gutachten zum Regierungsentwurf für ein Gesetz über die Sächsische Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Stellungnahme als Sachverständiger bei einer Anhörung im Sächsischen Landtag am 10. März 2004.

 

Zurück